Gernot - Radio-Zoom.de
Verein Radio Zoom

Gernot

Gernot Lahr-Mische

Hallo ich bin Gernot Lahr- Mische, also Gernot , 57 Jahre alt und komme aus Worms in Rheinhessen, nah am Rhein und nah auch an den Weinbergen. Schon als kleine Junge hat mich Radio fasziniert, zu Hause bei den Eltern oder Großeltern liefen natürlich die 4 er Schienen, musikalisch also mehr Vico Torriani oder Peter Alexander aber die Moderatoren wie Camilo Felgen oder Rosemarie Eick faszinierten mich, irgendwie hatte ich dafür ein Ohr.Später, da begann dann auch meine musikalische Sozialisation, waren es dann Werner Reinke oder Alan Bangs. Noch heute kann ich mich erinnern, als Werner Reinke in der legendären Sendung „Hitparade International „ am 16.02.1980 verkündete Bon Scott sei gestorben. Ich war zwar nie der beinharte AC/DC Fan, entscheidend war aber die Tatsache, das hier einer unseren musikalischen Teenagergeschmack ernst nahm und mit dieser Art von Moderation einer der Wegbereiter war. Sowas weiß ma ja immer erst im Rückblick.Hinzu kamen dann Frank Laufenberg auch Elke Heidenreich, die machten ja auch gemeinsame Silvestersendungen auf SWF 3, später dann noch der ARD Nachtrock , am  Liebsten mit Alan Bangs vom WDR.  Da wurde mitgeschnitten was die C90 Kassetten hergaben.
Für unsere damalige Schülerzeitung interviewte ich einige Jahre zuvor Elmar Hörig der mit seiner „ Elmi Show“ etwas völlig neues im Radio machte und Kult wurde. Ich war nervös, er sehr nett, also eine feine Win Win Situation, den Geburtstagsgruß für den Kumpel aufs Tape gab es gratis dazu.

Jahre später, Ich arbeitet inzwischen nebenberuflich als freier Journalist für die Rhein- Main Presse , den Mannheimer Morgen und andere Zeitungen und Stadtmagazine, konnte ich ein Praktikum bei „Radio Regenbogen absolvieren. Für die „Allgemeine Zeitung“ Stammsitz in Mainz , hatte ich die Idee eine Serie über Radiomoderatoren zu machen. So konnte ich Matthias Holtmann, Evi Seibert, Stefanie Tücking, Alan Bangs und Volker Rebell schweigend kurz bei der Arbeit zuschauen.Das ist alle lange her, unlängst allerdings im Oktober 2020 konnte ich die Radiolegende Frank Laufenberg interviewen. Als schreibender, freier Journalist ist Musik mein absolutes Steckenpferd, wobei ein Artikel über eine Ortsbeiratsitzung oder einen Landtagskandidaten nicht die schlechteste Schule ist.
In den goldenen Zeiten der 80 er durfte ich zahlreiche Musiker interviewen. Darunter Udo Jürgens, Westernhagen, Angelo Branduardi, Roger Taylor, Jule Neigel und andere. Das war eine schöne Zeit, die Türen waren für ambitionierte Leute weit offen, die Zusammenarbeit mit den Plattenfirmen (Goldgräberstimmung), war leichter.
Für Sony Music schrieb ich sogenannte „Waschzettel“, das waren kurze Infos über Künstler um  deren neue LP s zu promoten. Die Infos waren für Radiostationen und Printmedien gedacht und das alles noch mit Schreibmaschine ,Zeilenpapier und Fax.
Verständlich, das mich das wunderbare Medium Radio nie los lies. Jetzt kann ich mit den anderen Radioverrückten Kollegen auf Radio Zoom meine Sendung „Das  Musikthema „ machen.
Zu einem jeweiligen Thema wähle ich Songs aus verschiedenen Genres aus, das Ganze soll ein unterhaltsamer Flow sein, in dem sich überraschendes ohne Holzhammer verbindet.Ich freue mich dabei zu sein. Viel Spaß und bei „Das Musikthema„ und lasst euch überraschen.

Studiomail

DSGVO*
captcha